· 

Kritischer Blick auf Fehlinformationen zu Post-Vac

DMZ –  WISSENSCHAFT ¦ Lena Wallner ¦     

 

Die aktuelle Berichterstattung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gerät immer wieder in die Kritik. Ein jüngst veröffentlichter Artikel auf report24 zeigt beispielhaft, wie Fehlinformationen und unbelegte Behauptungen die öffentliche Meinung beeinflussen können. Hier wurde eine Pressemeldung einer Verschwörungsorgansiation voller falscher Informationen ohne vorherige Überprüfung oder Einordnung einfach übernommen.

 

Beleuchten wir die Hauptprobleme dieses Artikels faktenbasiert:

1. Fehlende Glaubwürdigkeit des PostVac-Verbands:

Der Artikel stützt sich auf Informationen des vermeintlichen "PostVac-Verbands". Jedoch gibt es keinerlei Beweise für die Existenz einer solchen Organisation. Die Verwendung nicht existierender Quellen untergräbt die Glaubwürdigkeit des gesamten Artikels.

 

2. Verdrehung der Impfgeschichte:

Die Behauptung, gesunde Menschen würden zu potenziellen Gefährdern erklärt, um sie zur Impfung zu zwingen, ist irreführend. Die zugelassenen Impfstoffe wurden nach umfangreichen klinischen Studien als sicher und wirksam eingestuft. Experten weltweit unterstützen diese Erkenntnisse.

 

3. Falsche Darstellung der mRNA-Impfstoffe:

Aussagen über die angebliche Gefährlichkeit der mRNA-Impfstoffe sind nicht durch Fakten gestützt. Diese Impfstoffe haben sich als sicher und effektiv erwiesen, ihre Entwicklung wurde von Expertengremien streng überwacht und genehmigt.

 

4. Fehlende wissenschaftliche Grundlage:

Die Behauptungen über mangelnde wissenschaftliche Grundlagen und Forschung sind unhaltbar. Die Entwicklung und Zulassung von Impfstoffen unterliegt einem strengen wissenschaftlichen Prozess, der auf umfangreichen Studien basiert.

 

5. Verschwörungstheorien:

Der Artikel bedient sich verschwörungstheoretischer Elemente, indem er von einem bewussten Ausverkauf von Rechten und einer angeblichen Kontrolle der Forschungsinhalte durch den Staat spricht. Solche Spekulationen tragen zur Verbreitung von Verschwörungstheorien bei und sollten kritisch hinterfragt werden.

 

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Medien verantwortungsbewusst berichten und auf verlässlichen, wissenschaftlichen Informationen basieren. Falsche Informationen über Impfstoffe können ernsthafte Konsequenzen für die öffentliche Gesundheit haben, indem sie Menschen von lebensrettenden Maßnahmen abhalten. Daher ist es wichtig, die Verbreitung solcher falschen Darstellungen zu kritisieren und auf zuverlässige Quellen zu verweisen.

 

Informationen:

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.
Kommentare: 0