· 

AT: 526 Millionen Euro für Projekte der Siedlungswasserwirtschaft

DMZ –  POLITIK ¦ MM ¦ Lena Wallner ¦           

 

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft (BML) präsentiert einen Bericht über die Umweltförderungen im Bereich der Wasserwirtschaft für die Jahre 2017 bis 2022. In diesem Zeitraum wurden insgesamt über 5.900 Projekte mit einem Volumen von 526 Millionen Euro genehmigt. Die zugesagten Förderungen initiierten rund 1,95 Milliarden Euro an umweltrelevanten Investitionen. Diese Investitionen tragen nicht nur zur Verbesserung der Umweltsituation bei, sondern sichern auch zahlreiche Arbeitsplätze in Österreich.

 

Siedlungswasserwirtschaft: Kanalsanierungen im Fokus

Die Förderungen im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft unterstützen die kommunale Abwasserentsorgung und Wasserversorgung. Zwischen 2020 und 2022 wurden 4.134 Förderungsanträge genehmigt, wobei der Schwerpunkt auf Kanalsanierungen lag. Diese Maßnahmen werden angesichts des steigenden Kanalalters weiter zunehmen.

 

Gewässerökologie: Wiederherstellung eines guten ökologischen Zustands

Projekte zur Gewässerökologie zielen darauf ab, einen guten ökologischen Zustand von Fließgewässern wiederherzustellen. Mit der Unterstützung von 130 Projekten zwischen 2020 und 2022 werden hydromorphologische Belastungen reduziert.

 

Hochwasserschutz: Reduzierung bestehender und neuer Hochwasserrisiken

Zwischen 2020 und 2022 wurden 1.673 Hochwasserschutzprojekte genehmigt, um bestehende und neue Hochwasserrisiken zu reduzieren. Diese Maßnahmen tragen nicht nur zur Sicherheit von Menschen und Wirtschaft bei, sondern haben auch positive Auswirkungen auf die Umweltsituation und die heimische Wertschöpfung.

 

 

Herausgeber / Quelle: Parlamentskorrespondenz Österreich ¦ 


Fehler- und Korrekturhinweise

Wenn Sie einen Fehler entdecken, der Ihrer Meinung nach korrigiert werden sollte, teilen Sie ihn uns bitte mit, indem Sie an intern@mittellaendische.ch schreiben. Wir sind bestrebt, eventuelle Fehler zeitnah zu korrigieren, und Ihre Mitarbeit erleichtert uns diesen Prozess erheblich. Bitte geben Sie in Ihrer E-Mail die folgenden Informationen sachlich an:

  • Ort des Fehlers: Geben Sie uns die genaue URL/Webadresse an, unter der Sie den Fehler gefunden haben.
  • Beschreibung des Fehlers: Teilen Sie uns bitte präzise mit, welche Angaben oder Textpassagen Ihrer Meinung nach korrigiert werden sollten und auf welche Weise. Wir sind offen für Ihre sinnvollen Vorschläge.
  • Belege: Idealerweise fügen Sie Ihrer Nachricht Belege für Ihre Aussagen hinzu, wie beispielsweise Webadressen. Das erleichtert es uns, Ihre Fehler- oder Korrekturhinweise zu überprüfen und die Korrektur möglichst schnell durchzuführen.

Wir prüfen eingegangene Fehler- und Korrekturhinweise so schnell wie möglich. Vielen Dank für Ihr konstruktives Feedback!

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0