· 

Studie über die Wirksamkeit des BNT162b2-Impfstoffs bei Kindern und Jugendlichen

DMZ – FORSCHUNG ¦ Lena Wallner ¦          

 

Eine aktuelle Forschung hat den BNT162b2-Impfstoff bei Kindern und Jugendlichen unter die Lupe genommen, besonders im Zusammenhang mit der Omikron-Variante des SARS-CoV-2-Virus. Vor dem Auftreten von Omikron gab es bereits Studien zur Wirksamkeit dieses Impfstoffs bei Kindern und Jugendlichen. Diese neue Studie wollte herausfinden, wie lange der Impfschutz in dieser Gruppe während der Omikron-Periode anhält.

 

Die Studie hat Daten aus verschiedenen Kinderkliniken (PEDSnet) gesammelt. Insgesamt wurden 77.392 Jugendliche (davon 45.007 geimpft) während der Delta-Phase und 111.539 Kinder (davon 50.398 geimpft) sowie 56.080 Jugendliche (davon 21.180 geimpft) während der Omikron-Phase einbezogen.

 

Die Wirksamkeit wurde verglichen, indem man diejenigen, die die erste Dosis des BNT162b2-Impfstoffs erhielten, mit denen verglich, die gar keine COVID-19-Impfung hatten. Dabei wurden dokumentierte Infektionen, Schweregrad von COVID-19-Erkrankungen, Aufnahme auf eine Intensivstation (ICU) und kardiale Komplikationen betrachtet. Die Effektivität wurde als (1- relatives Risiko) * 100 ausgedrückt, wobei mögliche Störfaktoren berücksichtigt wurden.

 

Was wurde festgestellt

Während der Delta-Phase betrug die geschätzte Wirksamkeit des BNT162b2-Impfstoffs gegen dokumentierte Infektionen bei Jugendlichen 98,4% (95% CI, 98,1% bis 98,7%), ohne statistisch signifikantes Nachlassen nach Erhalt der ersten Dosis. Eine Analyse von Herzkomplikationen ergab keinen statistisch signifikanten Unterschied zwischen geimpften und ungeimpften Gruppen. Während der Omikron-Phase wurde die Wirksamkeit gegen dokumentierte Infektionen bei Kindern auf 74,3% geschätzt (CI, 72,2% bis 76,2%).

 

Höhere Wirksamkeitsraten wurden gegen moderates oder schweres COVID-19 (75,5% [CI, 69,0% bis 81,0%]) und ICU-Aufnahme mit COVID-19 (84,9% [CI, 64,8% bis 93,5%]) beobachtet.

 

Bei Jugendlichen wurde eine Wirksamkeit von 85,5% gegen dokumentierte Omikron-Infektionen festgestellt (CI, 83,8% bis 87,1%), mit 84,8% (CI, 77,3% bis 89,9%) gegen moderates oder schweres COVID-19 und 91,5% (CI, 69,5% bis 97,6%) gegen ICU-Aufnahme mit COVID-19.

 

Die Wirksamkeit des BNT162b2-Impfstoffs gegen die Omikron-Variante nahm in den ersten 4 Monaten nach der ersten Dosis ab und stabilisierte sich dann. Die Analyse zeigte ein geringeres Risiko für Herzkomplikationen in der geimpften Gruppe während der Omikron-Varianten-Periode.

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.
Kommentare: 0