· 

Reminder: mRNA ist natürlich und in jedem Lebewesen

DMZ –  WISSENSCHAFT ¦ Lena Wallner ¦                        

 

Leider halten sich auch weiterhin Falschaussagen über mRNA hartnäckig in Verschwörungstheorie-Kreisen. Dabei handelt es sich bei der messenger RNA (mRNA) um ein fundamentales Molekül, das in lebenden Organismen, einschließlich des Menschen, eine zentrale Rolle bei der Proteinbiosynthese spielt. Dieser Artikel bietet eine umfassende wissenschaftliche Erklärung der mRNA und ihrer essenziellen Funktionen im Körper.

 

Die mRNA ist eine Art Ribonukleinsäure (RNA), die aus einer Abfolge von Nukleotiden besteht. Die vier Nukleotide, aus denen die mRNA besteht, sind Adenin (A), Uracil (U), Cytosin (C) und Guanin (G). Anders als die DNA (Desoxyribonukleinsäure) verwendet die mRNA Uracil anstelle von Thymin (T). Die genetische Information, die für die Herstellung von Proteinen benötigt wird, ist in der DNA gespeichert. Die mRNA dient als Überträger dieser genetischen Informationen von der DNA zu den Ribosomen, den zellulären Strukturen, in denen Proteine synthetisiert werden.

 

Transkription

Der Prozess, bei dem mRNA aus der DNA erzeugt wird, wird als Transkription bezeichnet. Während der Transkription wird eine Region der DNA entspiralisiert, und die komplementären Nukleotide in der mRNA werden entsprechend der DNA-Sequenz angeordnet. Dieser Vorgang erfolgt in den Zellkernen und ist der erste Schritt in der Proteinbiosynthese.

 

Funktion der mRNA

Die Hauptfunktion der mRNA besteht darin, genetische Informationen von der DNA zu den Ribosomen zu transportieren. Diese Informationen dienen als Vorlage für die Herstellung von Proteinen. Jedes Gen in der DNA enthält die Anweisungen zur Synthese eines bestimmten Proteins. Die entsprechende DNA-Sequenz wird während der Transkription in eine mRNA-Sequenz umgewandelt. Die mRNA verlässt dann den Zellkern und gelangt zu den Ribosomen im Zytoplasma.

 

Übersetzung

Die mRNA-Sequenz, die die genetische Information für ein Protein enthält, wird im Prozess der Translation von den Ribosomen gelesen. An den Ribosomen befinden sich Moleküle, die die genetische Information der mRNA in die Aminosäuresequenz eines Proteins übersetzen. Dies ist ein hochkomplexer Vorgang, bei dem die "genetische Sprache" der Nukleotide in die "proteinsprach" der Aminosäuren umgewandelt wird.

 

Bedeutung der mRNA in Impfstoffen

In den letzten Jahren hat die mRNA-Technologie auch außerhalb des Kontexts der Proteinbiosynthese an Bedeutung gewonnen. mRNA-Impfstoffe, wie sie beispielsweise bei der Bekämpfung von COVID-19 entwickelt wurden, verwenden synthetische mRNA, um dem Körper genetische Informationen zur Produktion eines Proteins des Krankheitserregers (z. B. des Spike-Proteins des SARS-CoV-2-Virus) bereitzustellen. Der Körper erkennt dieses Protein als fremd und bildet eine Immunantwort. Dies ermöglicht es dem Immunsystem, sich auf zukünftige Begegnungen mit dem tatsächlichen Erreger vorzubereiten.

 

Wird also gar kein mRNA geimpft?

Nein, mRNA wird nicht geimpft. Bei mRNA-Impfstoffen wie den COVID-19-Impfstoffen (z. B. Pfizer-BioNTech, Moderna) wird keine mRNA in den Körper injiziert. Stattdessen wird eine kleine Menge synthetische mRNA verwendet, um dem Körper genetische Informationen bereitzustellen, die zur Produktion eines Proteins führen, welches eine Immunantwort auslöst.

 

In mRNA-Impfstoffen wird eine spezielle Form der mRNA verwendet, die die Anweisungen zur Herstellung eines Proteins enthält, das auf der Oberfläche des SARS-CoV-2-Virus vorkommt. Nach der Impfung nimmt der Körper diese genetischen Anweisungen auf und produziert das Virusprotein. Das Immunsystem erkennt dieses Protein als fremd und bildet eine Immunantwort, die den Körper gegen das Virus schützt.

 

Die synthetische mRNA in den Impfstoffen wird nicht in das menschliche Genom eingebaut und verändert die genetische Information nicht dauerhaft. Sie wird nach der Proteinsynthese schnell abgebaut. Der Zweck der Impfung besteht darin, das Immunsystem zu aktivieren, damit es eine Abwehr gegen das Virus aufbauen kann, falls eine tatsächliche Infektion auftritt.

 

Fazit:

mRNA ist ein entscheidender Bestandteil der zellulären Prozesse, die für die Herstellung von Proteinen und die Übertragung genetischer Informationen verantwortlich sind. Die Forschung und Entwicklung von mRNA-Impfstoffen hat gezeigt, dass diese Moleküle auch für medizinische Anwendungen von großer Bedeutung sind. Ihr Verständnis und ihre Nutzung sind entscheidend für die moderne Biologie und Medizin.

Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der DMZ ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 

Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.

Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.

Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst die Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0