· 

Die Auswirkungen von Covid-19 auf unser Immunsystem

DMZ – WISSENSCHAFT ¦ Lena Wallner ¦       

 

Die aktuellen Überlegungen von Jessica Wildfire, veröffentlicht am 15. November 2023 auf "OK Doomer", werfen einen besorgniserregenden Blick auf die Auswirkungen von Covid-19 auf unser Immunsystem. Die Autorin hebt hervor, dass die öffentliche Gesundheit und unsere Immunsysteme erodieren, was zu weltweiten Ausbrüchen verschiedener Krankheiten führt.

 

Insbesondere betont Wildfire die epidemischen Niveaus von RSV, Covid, Grippe und anderen Atemwegsinfektionen in den USA sowie ähnliche Trends in China und Europa.

Die Autorin kritisiert, dass viele Medien sich auf China konzentrieren und dabei altbekannte falsche Informationen über "Immunitätsschulden" recyceln. Wildfire verweist auf mehrere Quellen, darunter auch Bloomberg, die betonen, dass "Immunitätsschulden" ein problematischer Begriff ohne wissenschaftliche Grundlage ist.

 

Besonders besorgniserregend ist die Zunahme von Krankheiten wie Tuberkulose, die in den letzten Jahren wieder auf dem Vormarsch sind. Die Autorin verweist auf Studien, die belegen, dass vorherige Covid-Infektionen das Immunsystem schwächen, insbesondere bei Kindern.

Wildfire betont die Bedeutung von wissenschaftlichen Erkenntnissen und zitiert eine Studie aus der Zeitschrift "Family Medicine and Community Health", die zeigt, dass Covid-19-Infektionen bei Kindern unter fünf Jahren deren Anfälligkeit für Atemwegsinfektionen erhöhen.

 

Die CDC berichtet ebenfalls über eine "hohe Schwere" der letzten Grippesaison, wobei Covid nun als die dritthäufigste Ursache für Lymphozytopenie (Immunmangel) genannt wird, gleich nach HIV.

 

Die Autorin weist darauf hin, dass Covid das Immunsystem nicht nur kurzfristig, sondern möglicherweise dauerhaft schädigen kann. Sie bezieht sich auf Studien, die zeigen, dass selbst milde Fälle von Covid das Immunsystem monatelang beeinträchtigen können, möglicherweise sogar dauerhaft. Sie zitiert Experten, die darauf hinweisen, dass Covid das Immunsystem ähnlich wie HIV beeinflussen kann und dass es Jahre dauern kann, bis HIV zu vollständiger Immunodefizienz führt.

 

Das Immunsystem wird durch wiederholte Krankheiten nicht gestärkt wird. Sie zitiert Ana Maldonado Contreras von der UMass Chan Medical School, die erklärt, dass das Immunsystem eher wie ein Regenwald funktioniert, der hauptsächlich im Darm vorhanden ist.

 

Mit einem Appell für wirksame Maßnahmen wie das Tragen von Masken und die Verwendung von Luftreinigern, um die Verbreitung von Krankheiten zu reduzieren, schließt die Autorin ihren Beitrag und betont, dass die Weltbevölkerung jetzt mit geschwächten Immunsystemen konfrontiert ist und mit der Aussicht auf schwere Winter, die von verschiedenen Krankheiten geprägt sind.

 

Abschließend mahnt die Autorin an, dass die weltweite Klimakrise die Mutation von Viren beschleunigt und die Wahrscheinlichkeit von Pandemien durch zoonotische Krankheiten erhöht. Sie ruft zu "dringendem Handeln" auf und betont, dass wir die verfügbaren Werkzeuge nutzen sollten, um uns vor Krankheiten zu schützen.

Insgesamt zeigt der Artikel von Jessica Wildfire, dass es an der Zeit ist, die Realität der Auswirkungen von Covid-19 auf unser Immunsystem anzuerkennen und wirksame Maßnahmen zu ergreifen, um die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen.

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.
Kommentare: 0