· 

Der Nobelpreis für Medizin geht an Katalin Kariko und Drew Weissman. für ihre grundlegenden Arbeiten zu mRNA-Impfstoffen gegen Covid-19

DMZ –  POLITIK ¦ MM ¦ Lena Wallner ¦                                    

 

Die Nobelversammlung am Karolinska-Institut hat heute beschlossen, den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2023 gemeinsam an Katalin Karikó und Drew Weissman zu verleihen. Diese Auszeichnung wurde für ihre Entdeckungen im Zusammenhang mit Nukleosid-Basenmodifikationen verliehen, die die Entwicklung wirksamer mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19 ermöglichten.

 

Die Entdeckungen der beiden Nobelpreisträger waren entscheidend für die Entwicklung wirksamer mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19 während der Pandemie, die Anfang 2020 begann. Durch ihre bahnbrechenden Erkenntnisse, die unser Verständnis dafür grundlegend verändert haben, wie mRNA mit unserem Immunsystem interagiert, haben die Laureaten zu der beispiellosen Rate der Impfstoffentwicklung während einer der größten Bedrohungen für die menschliche Gesundheit in der modernen Zeit beigetragen.

Vor der Pandemie basierten Impfstoffe auf abgetöteten oder abgeschwächten Viren und erforderten aufwändige Zellkulturen. Dies begrenzte die Möglichkeiten für eine schnelle Impfstoffproduktion als Reaktion auf Ausbrüche und Pandemien erheblich.

 

Die Idee der mRNA-Impfstoffe wurde bereits in den 1980er Jahren entwickelt, stieß jedoch auf Hindernisse hinsichtlich der Stabilität und Lieferung von mRNA. Katalin Karikó und Drew Weissman erkannten, dass in vitro transkribierte mRNA als fremdes Material erkannt wurde und zu entzündlichen Reaktionen führte. Sie entdeckten, dass chemische Modifikationen der Basen in der mRNA diese unerwünschten Reaktionen verhindern können.

 

Ihre wegweisenden Ergebnisse wurden bereits 2005 veröffentlicht, lange bevor die COVID-19-Pandemie begann. In weiteren Studien zeigten Karikó und Weissman, dass base-modifizierte mRNA die Proteinproduktion erhöhen kann, was ein weiterer Durchbruch für die Anwendung von mRNA als Therapie darstellte.

 

Das Interesse an mRNA-Technologie wuchs, und nach dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie wurden zwei mRNA-Impfstoffe gegen das SARS-CoV-2-Virus entwickelt und im Rekordtempo zugelassen. Diese Impfstoffe haben Millionen von Menschenleben gerettet und schwerwiegende Krankheitsverläufe verhindert.

 

Die Flexibilität und Geschwindigkeit, mit der mRNA-Impfstoffe entwickelt werden können, eröffnen auch Möglichkeiten für Impfstoffe gegen andere Infektionskrankheiten sowie die Behandlung von Krebsarten und die Bereitstellung therapeutischer Proteine in der Zukunft.

 

Die Arbeiten von Katalin Karikó und Drew Weissman haben einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung von mRNA-Impfstoffen während einer der größten Gesundheitskrisen unserer Zeit geleistet. Ihre Entdeckungen haben gezeigt, wie wichtig Basenmodifikationen in mRNA für die Immunantwort sind und wie sie die Grundlage für die mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19 gelegt haben.

Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der DMZ ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 

Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.

Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.

Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst die Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0