· 

Raffiniertes Täuschungsmanöver: Krebszellen zerstören sich selbst

DMZ – LEBEN ¦ Patricia Jungo ¦                                            

 

Forscher in Israel haben sich zum Ziel gesetzt den Krebs besiegen. Dazu soll ihnen ein raffiniertes Täuschungsmanöver dienlich sein. Entsprechende Tierversuche waren bereits erfolgreich und 44 bis 60 Prozent der Tumorzellen starben schon nach einer Behandlung ab. Zudem wuchsen die übriggebliebenen Zellen langsamer.

 

Die Wissenschaftler der Universität Tel Aviv konnten eine Art Trojanisches Pferd entwickeln, welches die Krebszellen dazu bringt, ein Protein zu produzieren. Dieses bedeutet für sie ein tödliches Gift. Die Baupläne, die jede Zelle benötigt, um bestimmte Proteine zu produzieren, werden dazu abgeändert. Naturgemäß werden meistens nützliche Bausteine hergestellt. Dan Peer, Professor und Direktor des Laboratory of Precision NanoMedicine in Tel Aviv und seinem Team schwebt jedoch etwas Gegenteiliges vor. Ribosomen findet man in allen lebenden Zellen. Es handelt sich dabei um winzige Fabriken, die Proteine produzieren.

 

Dabei hängt es von den „Bauplänen“ ab, welche Proteine sie herstellen. Für die Produktion eines Impfstoffs gegen Covid-19 wurden zum Beispiel diese Baupläne durch Biontec-Forscher manipuliert, indem die Viren getäuscht wurden. Peer und sein Team sind ähnlich vorgegangen, indem sie Baupläne für ein Tumorgift entwickelt und mRNA untergeschoben haben. Diese manipulierten Botenstoffe wurden mit einem Lipid umgeben. So entstanden Nanopartikel, welche direkt in Krebszellen injiziert wurden.

 

Diese „lasen“ die für sie verhängnisvollen Baupläne und produzierten das Gift, das sie dann zerstörte. Die Krebszellen begingen so ungewollt Selbstmord. Die Forscher sind der Meinung, dass es sich um eine Methode handelt, die effektiver und nebenwirkungsärmer ist als eine Chemotherapie, welche viele gesunde Zellen schädigt. Laut Peer ist es so möglich, die Krebszellen mit einer einfachen Injektion in das Tumorbett dazu zu bringen, Selbstmord zu begehen, ohne dass dabei die gesunden Zellen geschädigt werden.

 

Zudem können Krebszellen keine Resistenzen gegen diese Technologie entwickeln, weil immer ein anderes natürliches Toxin verwendet werden kann. Solche Resistenzen kommen bei einer Chemotherapie oft vor. Nachdem bei den erfolgreichen Tierversuchen keine schädlichen Nebenwirkungen sichtbar wurden, ist es nun an der Zeit, klinische Tests an Menschen vorzubereiten.

 

 

±via/trendsderzukunft±


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0