AT: Rechnungshofbericht beleuchtet schwierige Lage des Buchhandelsunternehmens Facultas Dom"

DMZ –  POLITIK ¦ MM ¦ Lena Wallner ¦                                    

 

Der Rechnungshofausschuss diskutierte in seiner heutigen Sitzung einen Bericht über die Facultas Dom Buchhandels GmbH, der interessante Einblicke in die derzeitigen Herausforderungen der Buchbranche bietet.

 

Die Gesellschaft wurde aufgrund einer zufälligen Stichprobe ausgewählt und weist seit 2015 kontinuierlich sinkende Umsatzerlöse auf, mit Ausnahme des Geschäftsjahres 2020/21, in dem das Unternehmen Corona-Förderungen erhielt. Der Rechnungshof empfiehlt ausdrücklich die Fortsetzung des Sanierungsweges und die Prüfung strategischer Optionen wie den Verkauf.

 

Der Geschäftsführer der Facultas Dom, Rüdiger Salat, bestätigte, dass die staatlichen Coronahilfen das Überleben des Unternehmens und seiner Mitarbeiter gesichert haben. Aufgrund des allgemeinen Nachfragerückgangs in der Buchbranche wurden jedoch bereits vor der Pandemie Maßnahmen zur Verbesserung ergriffen, insbesondere in den Bereichen Steuerung, Marketing und Werbekooperationen. Die Pandemie führte jedoch zu einem deutlichen Rückschlag. Die Umsätze liegen derzeit immer noch 15% unter dem Niveau von 2019, was die wirtschaftliche Situation äußerst schwierig macht.

Der Bericht wurde einstimmig zur Kenntnis genommen.

 

Um weiterhin eine Sanierung voranzutreiben, sind weitere Schritte erforderlich, da die Umsätze kontinuierlich zurückgehen. Der Rechnungshof wies auf Mängel im internen Kontrollsystem des Unternehmens hin und betonte die Notwendigkeit einer raschen Abschließung der Anteilsaufteilung zwischen den Eigentümern. Positiv bewertet wurde, dass die Facultas Dom bereits vor der Überprüfung Sanierungsmaßnahmen eingeleitet hat, um die Attraktivität für Kunden zu steigern und die Umsätze positiv zu beeinflussen. Die endgültige Beurteilung der Wirksamkeit dieser Maßnahmen war jedoch aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht möglich.

 

Der Geschäftsführer Rüdiger Salat betonte, dass die Buchbranche insgesamt mit rückläufigen Umsätzen zu kämpfen hat, was auch auf die Preissteigerung und eine geringere Ausgabebereitschaft der Menschen zurückzuführen ist. Er erklärte, dass das Unternehmen bereits Sanierungsmaßnahmen umgesetzt hat, aber aufgrund begrenzter Spielräume in Bereichen wie dem Wareneinkauf und dem Personal weitere Einsparungen vorgenommen werden müssten. Die bisherigen Verluste wurden aus Eigenmitteln und einer Überbrückungsfinanzierung gedeckt. Ein möglicher Verkauf wurde als aussichtslos betrachtet.

Ein weiterer Bericht über Investitionen in Oberösterreich und der Steiermark wurde einstimmig vertagt, da er lediglich aus Gründen der Fristwahrung auf der Tagesordnung stand.

 

 

Herausgeber / Quelle: Parlamentskorrespondenz Österreich ¦ 

Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der DMZ ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 

Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.

Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.

Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst die Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0