· 

Erster Fall von hochpathogener aviärer Influenza in den USA gemeldet

DMZ – INTERNATIONAL ¦ Anton Aeberhard ¦

 

Am 1. April 2024 wurde der erste Fall von hochpathogener aviärer Influenza A (H5N1) in den Vereinigten Staaten gemeldet.

 

Der Bundesstaat Texas gab bekannt, dass eine Person positiv auf das H5N1-Virus getestet wurde, und diese Information wurde vom Centers for Disease Control and Prevention (CDC) bestätigt. Der Patient hatte Kontakt zu Milchkühen in Texas, bei denen eine Infektion mit dem H5N1-Virus vermutet wurde. Als einziges Symptom berichtete der Patient von Rötungen der Augen, was auf eine Bindehautentzündung hinweist. Der Patient erholt sich und wird mit antiviralen Medikamenten behandelt. Trotz dieses Falls bleibt das Risiko für die US-amerikanische Bevölkerung, sich mit H5N1-Vogelgrippe zu infizieren, laut CDC gering.

 

Das CDC hat vorläufige Empfehlungen zur Vorbeugung, Überwachung und öffentlichen Gesundheitsuntersuchungen von H5N1-Viren herausgegeben. Personen, die engen oder langanhaltenden Kontakt zu infizierten Vögeln oder anderen Tieren haben oder sich in Umgebungen aufhalten, die von infizierten Tieren kontaminiert sind, sind einem höheren Infektionsrisiko ausgesetzt.

 

Das CDC und staatliche Gesundheitsbehörden arbeiten weiterhin daran, die Situation zu überwachen und zusätzliche Informationen bereitzustellen.


Fehler- und Korrekturhinweise

Wenn Sie einen Fehler entdecken, der Ihrer Meinung nach korrigiert werden sollte, teilen Sie ihn uns bitte mit, indem Sie an intern@mittellaendische.ch schreiben. Wir sind bestrebt, eventuelle Fehler zeitnah zu korrigieren, und Ihre Mitarbeit erleichtert uns diesen Prozess erheblich. Bitte geben Sie in Ihrer E-Mail die folgenden Informationen sachlich an:

  • Ort des Fehlers: Geben Sie uns die genaue URL/Webadresse an, unter der Sie den Fehler gefunden haben.
  • Beschreibung des Fehlers: Teilen Sie uns bitte präzise mit, welche Angaben oder Textpassagen Ihrer Meinung nach korrigiert werden sollten und auf welche Weise. Wir sind offen für Ihre sinnvollen Vorschläge.
  • Belege: Idealerweise fügen Sie Ihrer Nachricht Belege für Ihre Aussagen hinzu, wie beispielsweise Webadressen. Das erleichtert es uns, Ihre Fehler- oder Korrekturhinweise zu überprüfen und die Korrektur möglichst schnell durchzuführen.

Wir prüfen eingegangene Fehler- und Korrekturhinweise so schnell wie möglich. Vielen Dank für Ihr konstruktives Feedback!

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.
Kommentare: 0