· 

Schattenfamilie kämpft um Anerkennung und Schutz inmitten der Pandemie

DMZ – GESELLSCHAFT ¦ Sarah Koller ¦    

 

Inmitten der globalen Covid-19-Pandemie kämpft die Familie Berger einen einsamen Kampf, der von unermüdlichem Durchhaltevermögen und der Suche nach Gerechtigkeit geprägt ist. Die Geschichte dieser Familie - bestehend aus Vater, Mutter und zwei Kindern, beide unter zwölf Jahren - ist ein Beispiel für die Belastungen und Herausforderungen, denen Schattenfamilien während dieser schwierigen Zeiten gegenüberstehen.

 

Der Vater der Familie leidet unter einer Immunschwäche und mehreren chronischen Erkrankungen, die es ihm schwer machen, Antikörper zu bilden, während die Mutter ebenfalls unter schweren Vorerkrankungen leidet und nicht mehr impfbar ist. Die Kinder tragen ihre eigenen Lasten, mit einem Kind, das mit einem angeborenen Herzfehler geboren wurde, und dem anderen mit einer Autoimmunerkrankung und einem geschwächten Immunsystem.

Bis zum Schuljahr 2023/24 waren die Kinder legal und problemlos von der Präsenzpflicht befreit. Doch seitdem kämpft die Familie mit den Behörden, um die Sicherheit ihrer Kinder zu gewährleisten. Trotz ärztlicher Atteste und rechtlicher Interventionen werden ihre Bedürfnisse ignoriert und ihre Anliegen nicht ernst genommen.

 

Die Kinder werden gemobbt, weil sie Masken tragen - ihre einzige Schutzmöglichkeit. Lehrer verlangen, dass sie die Masken abnehmen, und die Familie wird für ihre Entscheidung, sich selbst zu schützen, angefeindet. Sogar Morddrohungen wurden ausgesprochen, was das Leid der Familie noch weiter verschärft.

 

In einem verzweifelten Versuch, die Sicherheit ihrer Kinder zu gewährleisten, hat die Familie mehrfach Schulen und Schulträger angeschrieben, um die Genehmigung zur Finanzierung von Luftfiltern in den Klassenräumen ihrer Kinder zu erhalten. Doch ihre Bemühungen stoßen auf taube Ohren, und die Hindernisse scheinen unüberwindbar.

 

Der Höhepunkt des Leidens der Familie kam im Dezember, als eines ihrer Kinder bei einem Covid-Ausbruch in der Schule infiziert wurde und die Infektion nach Hause brachte, wodurch die gesamte Familie betroffen war. Die Mutter kämpfte wochenlang mit der Infektion und erlitt Folgeschäden.

 

Doch auch nach der Infektion hört der Kampf nicht auf. Die Familie versucht verzweifelt, Covid als Unfall anzuerkennen, um Schadenersatz zu erhalten, doch die Bürokratie und der Mangel an Unterstützung machen es ihnen nahezu unmöglich.

 

Die Geschichte der Familie Berger ist ein berührendes Beispiel für die Härten, denen Schattenfamilien während der Pandemie gegenüberstehen. Ihre Erfahrungen verdeutlichen die dringende Notwendigkeit, angemessene Schutzmaßnahmen zu ergreifen und die Bedürfnisse der vulnerablen Bevölkerungsgruppen ernst zu nehmen.

 

Es ist an der Zeit, dass die Gesellschaft und die Regierung die Stimmen von Schattenfamilien wie der Familie Berger hören und entsprechende Maßnahmen ergreifen, um ihre Sicherheit zu gewährleisten und ihre Rechte zu schützen.


Fehler- und Korrekturhinweise

Wenn Sie einen Fehler entdecken, der Ihrer Meinung nach korrigiert werden sollte, teilen Sie ihn uns bitte mit, indem Sie an intern@mittellaendische.ch schreiben. Wir sind bestrebt, eventuelle Fehler zeitnah zu korrigieren, und Ihre Mitarbeit erleichtert uns diesen Prozess erheblich. Bitte geben Sie in Ihrer E-Mail die folgenden Informationen sachlich an:

  • Ort des Fehlers: Geben Sie uns die genaue URL/Webadresse an, unter der Sie den Fehler gefunden haben.
  • Beschreibung des Fehlers: Teilen Sie uns bitte präzise mit, welche Angaben oder Textpassagen Ihrer Meinung nach korrigiert werden sollten und auf welche Weise. Wir sind offen für Ihre sinnvollen Vorschläge.
  • Belege: Idealerweise fügen Sie Ihrer Nachricht Belege für Ihre Aussagen hinzu, wie beispielsweise Webadressen. Das erleichtert es uns, Ihre Fehler- oder Korrekturhinweise zu überprüfen und die Korrektur möglichst schnell durchzuführen.

Wir prüfen eingegangene Fehler- und Korrekturhinweise so schnell wie möglich. Vielen Dank für Ihr konstruktives Feedback!

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.
Kommentare: 0