Unheimliche Geschichten: Yuba County Fünf - Yuba County Five

DMZ –  HISTORISCHES ¦ Sarah Koller ¦     

 

Im Februar 1978 fuhren fünf Männer - Gary Mathias, Jack Madruga, Jackie Huett, Ted Weiher und Bill Sterling - gemeinsam zu einem Basketballspiel der Yuba College- Mannschaft in Chico, Kalifornien. Sie kehrten jedoch nie zu ihren Familien zurück und blieben vermisst.

 

Zwanzig Tage später fand ein Suchtrupp ihre verlassene und beschädigte Limousine auf einer Waldstraße, etwa 80 Meilen von Chico entfernt. Die Suche nach den Männern führte die Ermittler zu einer nahegelegenen Jagdhütte, wo sie persönliche Gegenstände der Männer, darunter eine ID-Karte, eine Taschenlampe und Batterien, fanden.

 

In der Nähe der Hütte fanden sie den fast leeren Kühlschrank, dessen Inhalt hauptsächlich aus Dosen Früchte bestand, und eine Feuerstelle, in der einige der verbrannten Kleidungsstücke der Männer lagen. Es wurde jedoch kein Anzeichen für ein Feuer gefunden.

 

Die Ermittler fanden später auch eine Hütte in der Nähe, die mit Vorräten wie Konserven und Decken vollständig ausgestattet war. Obwohl die Ermittler davon ausgehen, dass die Männer die Hütte gefunden hatten, konnten sie keine Hinweise darauf finden, dass sie tatsächlich dort gewesen waren.

Am 4. Juni 1978 fanden Forstmitarbeiter schließlich vier der fünf Männer tot in einem abgelegenen Gebiet der Berge westlich des Standorts der Hütte. Die Körper waren in unterschiedlichen Stadien des Verfalls und teilweise skelettiert.

 

Die Obduktion ergab, dass die Männer an Unterkühlung und Mangelernährung gestorben waren, obwohl in der Nähe des Fundorts der Männer ausreichend Nahrung und Heizmaterial vorhanden waren. Die Umstände ihres Todes sind immer noch unklar, aber es wird vermutet, dass sie sich verirrt und sich dann aufgrund von Unterkühlung und Hunger in dem abgelegenen Waldgebiet verirrt haben.

 

Einige Theorien besagen, dass die Männer möglicherweise von einer oder mehreren Personen verfolgt wurden oder dass sie Drogen genommen hatten, die ihr Urteilsvermögen beeinträchtigten. Ein weiterer interessanter Fakt ist, dass einige der Kleidungsstücke, die sie trugen, nicht ihnen gehörten.

 

Diese Geschichte ist immer noch ein Rätsel und hat zu zahlreichen Spekulationen und Theorien geführt. Sie ist bekannt als "The Yuba County Five" oder "Die Geschichte der verschwundenen Männer" und gilt als eine der unheimlichsten Geschichten der amerikanischen Kriminalgeschichte.

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0