· 

Die schützende Wirkung von Covid-Impfungen gegen Long Covid

DMZ – WISSENSCHAFT ¦ Anton Aeberhard ¦ 

 

In den letzten Jahren hat Long Covid weltweit mindestens 200 Millionen Menschen betroffen, wobei die Symptome Monate oder sogar Jahre nach einer SARS-CoV-2-Infektion anhalten können. Forschungsergebnisse legen nahe, dass Impfungen einen entscheidenden Beitrag zur Reduzierung dieser langfristigen Symptome leisten.

 

Mehrere Studien deuten darauf hin, dass die Verabreichung von mehreren Dosen des Covid-Impfstoffs vor einer ersten Infektion das Risiko von Long Covid erheblich verringern kann. Eine im Oktober veröffentlichte Meta-Analyse von 24 Studien zeigte, dass Personen, die drei Dosen des Covid-Impfstoffs erhalten hatten, um 68,7 Prozent weniger wahrscheinlich Long Covid entwickelten als Ungeimpfte. Dieser deutliche Trend bestätigt eine positive Entwicklung im Vergleich zu früheren Studien, die einen bescheidenen Schutz vor Long Covid durch Impfungen nahelegten.

 

Die Dosierung der Impfstoffe spielt dabei eine entscheidende Rolle. Eine im November im BMJ veröffentlichte Studie ergab, dass eine einzige Dosis das Risiko von Long Covid um 21 Prozent reduzierte, während zwei Dosen es um 59 Prozent senkten und drei oder mehr Dosen es sogar um 73 Prozent reduzierten. Die Wirksamkeit der Impfstoffe gegen Long Covid steigt mit jeder aufeinanderfolgenden Dosis signifikant an, was auf eine klare Dosisantwort hindeutet.

 

Trotz unterschiedlicher Gesundheitssysteme und Demografien in verschiedenen Ländern zeigen die Studienergebnisse eine bemerkenswerte Konsistenz. Auffrischungsimpfungen spielen eine entscheidende Rolle, um einen wirksamen Schutz gegen Long Covid zu bieten. Die Prävalenz von Long Covid ist bei ungeimpften Personen im Vergleich zu geimpften Personen erheblich höher. Aktuelle Zahlen zeigen, dass die Prävalenz von Long Covid bei Ungeimpften bei 11 Prozent liegt, während sie bei Personen, die zwei oder mehr Impfdosen erhalten haben, nur 5 Prozent beträgt.

 

Die genauen Mechanismen, die für den schützenden Effekt der Impfungen verantwortlich sind, sind noch nicht vollständig geklärt. Es wird vermutet, dass die Booster-Impfungen die Bildung von Antikörpern und die Aktivität von T- und B-Immunzellen verbessern, was die Abwehrfähigkeit gegen das Virus stärkt. Dies ist besonders wichtig, um eine Infektion frühzeitig zu bekämpfen und die Entstehung von Long Covid zu verhindern.

 

Obwohl die genauen Gründe für den schützenden Effekt noch erforscht werden müssen, sind viele medizinische Experten zuversichtlich, dass die neuen Studien dazu beitragen werden, Fehlinformationen über Covid-Impfungen einzudämmen und die Bedeutung von Impfungen gegen Long Covid zu unterstreichen. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass Impfungen das Risiko von Long Covid nicht vollständig beseitigen und im Laufe der Zeit nachlassen können.

 

Daher ist es wichtig, weiterhin den Richtlinien für öffentliche Gesundheit zu folgen, um die Auswirkungen von Covid zu minimieren, einschließlich des Risikos langfristiger Symptome.

 

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.
Kommentare: 0