· 

CH: Werterhalt für DURO-Fahrzeuge: Erfolgreiche Umstellung auf umweltfreundliche Motoren

DMZ – POLITIK / MM ¦ AA ¦            

 

Bern - Im Rahmen der Modernisierung der Mannschaftsfahrzeuge DURO hat das Bundesamt für Rüstung armasuisse im Dezember 2023 einen bedeutenden Fortschritt erzielt. Alle 419 Fahrzeuge, die ursprünglich mit einem Steyr-Motor ausgestattet waren, wurden erfolgreich auf die umweltfreundliche FPT-Motorisierung von Fiat umgerüstet. Von den insgesamt zu modernisierenden 2.220 Fahrzeugen wurden bis Ende 2023 bereits 1.959 Fahrzeuge umgebaut.

 

Das Gesamtprojekt verläuft nach Plan und soll voraussichtlich bis zum 3. Quartal 2024 abgeschlossen sein.

 

Im Sommer 2023 wurden dem Generalunternehmer GDELS-Mowag GmbH die letzten Fahrzeuge mit dem ursprünglichen Steyr-Motor für die Umrüstung auf den umweltfreundlichen FPT-Motor (Fiat Powertrain Technologies) geliefert. Bis Dezember 2023 wurde die Motoren-Nachrüstung der DURO-Fahrzeuge erfolgreich auf den finalen Serienstand abgeschlossen. Alle modernisierten DURO-Fahrzeuge verfügen nun über dieselbe Motorisierung und sind logistisch identisch. Die FPT-Motorisierung bietet dem DURO ein effizientes und emissionsarmes Triebwerk, das dem aktuellen Stand der Technik entspricht und im zivilen und militärischen Markt weit verbreitet ist.

 

Bis Ende 2023 hat die Logistikbasis der Armee insgesamt 1.959 modernisierte DURO-Fahrzeuge erhalten, was 88% des Auftrags entspricht. Gemäß der aktuellen Planung sollen bis zum 3. Quartal 2024 alle 2.220 zur Modernisierung vorgesehenen Fahrzeuge umgerüstet sein.

 

Projekt DURO Werterhalt im Überblick:

Mit dem Rüstungsprogramm 2015 bewilligte das Parlament die Werterhaltung von 2.220 Mannschaftstransportern DURO. Das Werterhaltungspaket umfasst die Sanierung des Grundfahrzeugs, einen neuen Motor inklusive Partikelfilter und SCR (neu EURO 6), eine neue Fahrzeugelektrik und Beleuchtung, die Überarbeitung der Bremsanlage, die Integration von Antiblockiersystem (ABS) und elektronischem Stabilitätsprogramm (ESP) sowie einen neuen Mannschaftsaufbau mit integriertem Überrollschutz und 4-Punkte-Gurtsystem. Die deutliche Erhöhung der Sicherheit für die Truppe ermöglicht den werterhaltenen DURO-Fahrzeugen eine Nutzung bis 2040.

 

 

 

Herausgeber

armasuisse

http://www.ar.admin.ch/ 

Generalsekretariat VBS

https://www.vbs.admin.ch/ 

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0