· 

CH: Swissmedic erteilt Zulassung für Beyfortus zur RSV-Prophylaxe bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern

DMZ – FORSCHUNG / MM ¦ AA ¦            

 

Bern - Swissmedic, das Schweizerische Heilmittelinstitut, hat nach eingehender Prüfung das Arzneimittel Beyfortus des Zulassungsinhabers Sanofi-Aventis (Suisse) SA zugelassen. Beyfortus wird zur Prophylaxe von Erkrankungen der unteren Atemwege eingesetzt, die durch das respiratorische Synzytial-Virus (RSV) verursacht werden.

 

Das RSV ist ein Atemwegsvirus, das in der Regel leichte Symptome verursacht, ähnlich einer Erkältung. Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern kann das Virus jedoch Erkrankungen auslösen, die zu Lungenentzündungen oder Bronchiolitis (Entzündungen der kleinen Atemwege in der Lunge) führen können. Beyfortus, ein Arzneimittel mit dem monoklonalen Antikörper Nirsevimab, wird durch eine intramuskuläre einmalige Injektion verabreicht.

 

 

 

 

Herausgeber

Swissmedic, Schweizerisches Heilmittelinstitut

Web: www.swissmedic.ch

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0