· 

CH: Erstmalige Publikation der Produzentenpreise für IP-Suisse Wiesenmilch

DMZ – FORSCHUNG / MM ¦ AA ¦            

 

Bern - Das Bundesamt für Landwirtschaft trägt der wachsenden Bedeutung der IP-Suisse Wiesenmilch im Schweizer Markt Rechnung und veröffentlicht erstmalig den Produzentenpreis für dieses Produkt. In den letzten zwölf Monaten erhielten die Produzenten im Durchschnitt einen Aufschlag von etwa fünf Rappen pro Kilogramm im Vergleich zu konventioneller Molkereimilch.

 

Die IP-Suisse Wiesenmilch hat sich in den letzten Jahren erfolgreich im Schweizer Markt etabliert, neben der bereits seit über 40 Jahren vermarkteten Bio-Milch. Verschiedene Detailhändler führen mittlerweile Produkte der IP-Suisse Wiesenmilch in ihren Sortimenten.

Rund fünf Rappen mehr für IP-Suisse Wiesenmilch

 

Die Produzentenpreise für Milch seit März 2022 zeigen, dass IP-Suisse Wiesenmilch im Durchschnitt der letzten zwölf Monate einen Produzentenpreis von 77.55 Rappen pro Kilogramm erreichte. Im gleichen Zeitraum erzielte konventionelle Molkereimilch einen Preis von 72.89 Rappen pro Kilogramm. Der durchschnittliche Preisaufschlag für IP-Suisse Wiesenmilch betrug somit 4.7 Rappen pro Kilogramm Milch oder 6.4 Prozent. Die Preise für IP-Suisse Wiesenmilch und konventionelle Molkereimilch entwickelten sich dabei seit März 2022 nahezu parallel.

 

Produzentenpreis für Wiesenmilch im Vergleich

Der Produzentenpreis für Bio-Milch lag im Durchschnitt der letzten zwölf Monate bei 91.73 Rappen pro Kilogramm, was einem Aufschlag von 18.3 Prozent gegenüber dem Preis für IP-Suisse Wiesenmilch entspricht. Gewerblich verkäste Milch erzielte im gleichen Zeitraum einen durchschnittlichen Preis von 81.93 Rappen pro Kilogramm, ein Plus von 5.6 Prozent im Vergleich zur Wiesenmilch.

 

Die Festlegung des Produzentenpreises für Rohmilch hängt stark von der Produktionsmethode (Bio, IP, konventionell) und der Verwertungsart der Rohmilch ab. Zusätzlich beeinflussen die Differenzierung sowie der Mehrwert des Endprodukts und dessen Markterfolg den Milchpreis.

Neues Datenportal des Bundesamts für Landwirtschaft

Die detaillierte Publikation ist auf dem neu lancierten Datenportal www.agrarmarktdaten.ch unter dem Reiter "Analysen" verfügbar. Das Portal bietet Daten und Analysen zum Marktgeschehen der Agrar- und Lebensmittelmärkte an, darunter Preis- und Mengeninformationen von der Produktion bis zum Konsum.

 

Die Daten können durch interaktive Grafiken erkundet oder für eigene Zwecke heruntergeladen werden. Aktuell sind ausschließlich Daten zum Milchmarkt verfügbar, weitere Marktdaten sollen schrittweise im Jahr 2024 folgen.

 

 

 

 

Herausgeber:

Bundesamt für Landwirtschaft

http://www.blw.admin.ch

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0