· 

Afro Reggae: Eine Bewegung für Frieden und Kultur in den Favelas von Rio de Janeiro

Foto: Marcos Tristao
Foto: Marcos Tristao

DMZ –  INTERNATIONAL ¦ AA ¦                                             

 

Rio de Janeiro ist weltbekannt für seine pulsierende Kultur, aber auch für die Probleme in den Favelas, den dicht besiedelten Armenvierteln, in denen zwei Millionen Menschen leben.

 

Inmitten dieser Herausforderungen gibt es jedoch eine Bewegung, die versucht, die Gewalt zu stoppen und die kulturelle Vielfalt der Favelas in die Welt zu tragen - Afro Reggae. Diese Bewegung setzt auf Musik, Theater, Kunst, Bildung und Sport, um eine positive Veränderung herbeizuführen.

 

Die Idee von Afro Reggae entstand vor 13 Jahren als ein integratives Projekt, das darauf abzielt, die verschiedenen sozialen Schichten von Rio de Janeiro, insbesondere die Oberschicht und die Bewohner der Favelas, näher zusammenzubringen. Afro Reggae ist mehr als nur eine Band; es ist ein umfassendes soziales und politisches Projekt, das von Menschen aus den Favelas getragen und umgesetzt wird. Mit insgesamt 61 verschiedenen Projekten bietet Afro Reggae eine Vielzahl von Aktivitäten an, darunter Musiker, Theater- und Tanzgruppen. In der Favela von Parada de Lucas betreibt die Bewegung ein Zentrum, in dem die Bewohner der Favela eine Ausbildung im IT-Bereich erhalten können. In der Favela von Vigaro Geral befindet sich derzeit der Bau eines Kulturzentrums in vollem Gange. Afro Reggae hat auch bereits fünf Filme produziert, von denen zwei bereits veröffentlicht wurden und drei sich derzeit in der Postproduktion befinden.

 

In Europa wurde Afro Reggae auch durch den Film "Favela Rising" bekannt, der die Geschichte der Bewegung erzählt. Dieser Film verdeutlicht die Entstehung von Afro Reggae als Reaktion auf ein Massaker der Militärpolizei an den Bewohnern einer Favela. Zu Beginn stand Afro Reggae der Polizei kritisch gegenüber und wollte gegen sie arbeiten. Doch als ein Mitglied der Bewegung von der Polizei angeschossen wurde, erkannte man, dass ein Dialog und eine Zusammenarbeit mit der Polizei produktiver sein könnten als eine Konfrontation.

 

Rio de Janeiro ist Heimat von etwa 750 Favelas, und Afro Reggae ist in vier von ihnen präsent, darunter auch im "Complexo do Alemao", in dem rund 100.000 Menschen leben. Im Mai dieses Jahres wurde diese Favela Ziel einer militärischen Operation. Sowohl Afro Reggae als auch Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International protestierten gegen das Vorgehen der Militärpolizei gegen die Bevölkerung und forderten die Einsetzung einer unabhängigen Kommission zur Untersuchung der Ereignisse.

 

Afro Reggae versteht sich als kulturelles Sprachrohr der Favelas und bietet den Menschen Zukunftsperspektiven. Die Finanzierung der Zentren in den Favelas erfolgt durch weltweite Auftritte der Musikerinnen und Musiker von Afro Reggae sowie den Verkauf ihrer Filme und CDs.

 

Die Geschichte eines Jungen symbolisiert die Bedeutung von Afro Reggae. Diego Frazao Torquato wuchs in den Slums von Rio auf und war ständiger Armut und Gewalt ausgesetzt. Dank Afro Reggae fand er durch die Musik eine Perspektive für sein Leben. Ein berührendes Bild zeigt ihn weinend auf der Beerdigung seines Geigenlehrers Evando Joao da Silva, der für ihn Freund und Mentor war. Evando wurde im Oktober 2009 in Rio de Janeiro ausgeraubt und erschossen. Leider verstarb Diego nur wenige Monate später im Alter von 13 Jahren an den Folgen einer Leukämie.

 

Afro Reggae bleibt jedoch weiterhin aktiv und setzt sich für Frieden, Kultur und soziale Veränderung in den Favelas von Rio de Janeiro ein. Mit ihrer Arbeit zeigen sie, dass Musik, Kunst und Bildung eine transformative Kraft haben und das Leben der Menschen positiv beeinflussen können.


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0