· 

Der Wanderfalke: Rekordjäger der Lüfte

DMZ –  TIERWELT ¦ MM ¦ AA ¦                                                

 

Eine faszinierende Studie enthüllt beeindruckende Geschwindigkeiten und Jagdtechniken

 

Wanderfalken gelten schon lange als beeindruckende Vögel der Lüfte, aber neue Forschungsergebnisse werfen ein neues Licht auf ihre Geschwindigkeit und Jagdtechniken. Es wird oft behauptet, dass der Wanderfalke eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 300 Kilometern pro Stunde erreicht. Doch die ganze Geschichte ist komplexer als bisher angenommen.

 

Im Horizontalflug erreicht der Wanderfalke normalerweise eine Geschwindigkeit von 64 bis 96 km/h – schnell, aber nicht außergewöhnlich. Es ist der spezielle Jagdtauchgang, genannt "Bücken", der dem Wanderfalken erlaubt, seine Höchstgeschwindigkeit zu erreichen.

 

Erst in den 2000er Jahren begann ein Forscher, sich intensiv mit den Sturzflügen des Wanderfalken zu beschäftigen. Gemeinsam mit einem ausgewählten Falken trainierte er das Tier und beobachtete seine beeindruckenden Tauchgänge. Dabei wurden Geschwindigkeiten von weit über 321 Kilometern pro Stunde erreicht. Allerdings ist umstritten, ob diese Geschwindigkeiten im Sturzflug als Maßstab für die Höchstgeschwindigkeit des Wanderfalken gelten können.

 

Der Wanderfalke (Falco peregrinus) ist Mitglied der Familie der Falkenartigen und gilt als einer der größten Vertreter dieser Familie. Mit seiner Rekordgeschwindigkeit von mehr als 320 km/h ist er das schnellste Tier auf unserem Planeten. Als Kosmopolit besiedelt der Wanderfalke nahezu jeden Kontinent, mit Ausnahme der Antarktis. Sein bevorzugter Lebensraum sind felsige Gebirgslandschaften und Steilküsten, doch in den letzten Jahrzehnten hat er sich auch in Städten und Industrieanlagen angesiedelt.

 

Als hochspezialisierter Vogeljäger ernährt sich der Wanderfalke fast ausschließlich von kleinen bis mittelgroßen Vögeln, die er im freien Luftraum erbeutet. Seine Jagdtechnik, die Sturzflüge aus großen Höhen, und die dabei erreichten hohen Geschwindigkeiten sind von großer spektakulärer Natur.

Der Wanderfalke wurde weltweit bekannt, nicht nur aufgrund seiner Geschwindigkeit, sondern auch aufgrund seines Bestandsrückgangs durch das Insektizid DDT und der späteren Erholung des Bestandes, was zur Ansiedlung in vielen Städten und Industrieanlagen führte.

 

Die neuen Erkenntnisse über die Geschwindigkeit und Jagdtechniken des Wanderfalken liefern einen faszinierenden Einblick in die faszinierende Welt dieser majestätischen Vögel. Ihre spektakulären Flugmanöver und ihr Überlebenskampf machen sie zu einem Symbol für Stärke und Anpassungsfähigkeit in der Tierwelt.

 

Quellen zufolge ist die Forschung zu den Wanderfalken noch nicht abgeschlossen, und es bleibt spannend, welche weiteren Geheimnisse diese bemerkenswerten Geschöpfe der Lüfte noch preisgeben werden.


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.

Mein Mittelland


Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0