· 

Fake-News: "Mehr als 100 Kleinkinder erlitten nach COVID-Impfung Krampfanfälle"

Impfung ist auch für Kleinkinder sicher
Impfung ist auch für Kleinkinder sicher

DMZ –  WISSENSCHAFT ¦ Sarah Koller ¦     Impfung ist auch für Kleinkinder sicher

 

The Epoch Times verbreitet erneut massiv Fake-News und behauptet sogar das Gegenteil einer wissenschaftlichen Studie. Durch Aussagen wie 'Mehr als 100 Kleinkinder erlitten nach einer COVID-19-Impfung Anfälle, wie eine neue Studie zeigt', werden Klicks generiert. Mit Erfolg, da sämtliche Fake-News-Journale die Geschichte eins zu eins übernommen haben.

 

Sicherheit der COVID-19-mRNA-Impfung bei jungen Kindern

Eine aktuelle Studie, durchgeführt von Kristin Goddard, MPH; James G. Donahue, DVM, PhD; Ned Lewis, MPH; Kayla E. Hanson, MPH; Eric S. Weintraub, MPH; Bruce Fireman und Nicola P. Klein, MD, PhD, hat die Sicherheit der mRNA-COVID-19-Impfung bei Kindern unter 5 Jahren untersucht. Die im Fachjournal Pediatrics veröffentlichte Studie stellt fest, dass die Impfung auch für Kleinkinder sicher ist. Diese Ergebnisse widersprechen den Behauptungen der The Epoch Times.

 

Zur Studie

Die aktuelle Studie basiert auf der Überwachung der Sicherheit der mRNA-COVID-19-Impfung in dieser jüngsten Altersgruppe innerhalb der Vaccine Safety Datalink (VSD). Die VSD ist eine Zusammenarbeit zwischen den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) und 8 Gesundheitssystemen, die umfassende elektronische Krankenakten für ihre Mitglieder führen. Insgesamt sind in der VSD etwa 550.000 Kinder unter 5 Jahren erfasst.

 

Zum Vorgehen

Zuvor wurde die Sicherheit der monovalenten mRNA-COVID-19-Impfstoffe für Personen ab 5 Jahren anhand einer wöchentlichen Überwachung namens Rapid Cycle Analysis (RCA) bewertet. Dabei wurde ein erhöhtes Risiko für Myokarditis und Perikarditis bei jüngeren Männern festgestellt, insbesondere nach der zweiten Dosis der Grundimmunisierung. Informationen zur Sicherheit der COVID-19-Impfung bei Kindern unter 5 Jahren waren jedoch begrenzt.

 

Für die aktive, bevölkerungsbasierte RCA-Sicherheitsüberwachung wurden sequenzielle Analysen anhand von wöchentlich aktualisierten Daten für 23 vorab festgelegte Sicherheitsaspekte durchgeführt, darunter Myokarditis, Perikarditis und Krampfanfälle. Die Ergebnisse nach jeder Dosis der mRNA-Impfung wurden mit den Ergebnissen bei geimpften Vergleichspersonen verglichen. Dabei wurde das Risiko in einem Zeitraum von 1 bis 21 Tagen nach der Impfung (Risiko-Intervall) mit dem Risiko in einem Zeitraum von 22 bis 42 Tagen nach der letzten Impfung verglichen.

 

Die Studie umfasste den Zeitraum vom 18. Juni 2022 bis zum 18. März 2023. In diesem Zeitraum wurden 135.005 Dosen des Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoffs an Kinder im Alter von 6 Monaten bis 4 Jahren verabreicht, während 112.006 Dosen des Moderna COVID-19-Impfstoffs an Kinder im Alter von 6 Monaten bis 5 Jahren verabreicht wurden.

 

Ergebnisse

Die Ergebnisse zeigten, dass bei den meisten untersuchten Sicherheitsaspekten, einschließlich Myokarditis und Perikarditis, keine Ereignisse im Risiko-Intervall auftraten. Die bereinigten Ratenverhältnisse (Rate Ratios, RRs) waren nach jeder Dosis der Pfizer-BioNTech- und Moderna-Impfung nicht erhöht und keines der Ergebnisse erreichte die Signalgebungsschwelle von p < 0,011. Beispielsweise betrug das RR für Krampfanfälle in der Woche nach der ersten Dosis des Pfizer-BioNTech-Impfstoffs 0,89 (95% Konfidenzintervall: 0,60-1,32) und nach der zweiten Dosis 0,76 (95% Konfidenzintervall: 0,45-1,30). Für den Moderna-Impfstoff betrug das RR für Krampfanfälle in der Woche nach der ersten Dosis 0,94 (95% Konfidenzintervall: 0,60-1,47) und nach der zweiten Dosis 0,98 (95% Konfidenzintervall: 0,60-1,61).

Die mRNA-COVID-19-Impfung bei Kindern im Alter von 6 Monaten bis 5 Jahren ist sicher

Die Autoren schlussfolgern, dass die Ergebnisse der Studie darauf hinweisen, dass die mRNA-COVID-19-Impfung bei Kindern im Alter von 6 Monaten bis 5 Jahren sicher ist. Es wurden keine erhöhten Risiken für Myokarditis, Perikarditis oder Krampfanfälle beobachtet. Die Studie stützt sich auf umfangreiche Daten aus der Vaccine Safety Datalink und bietet wichtige Erkenntnisse zur Sicherheit der Impfung in dieser Altersgruppe.

 

Fazit

Die Studie zeigt, dass die COVID-19-Impfstoffe von Pfizer-BioNTech und Moderna bei Kindern im Alter von 6 Monaten bis 5 Jahren sicher sind. Es wurden keine besorgniserregenden Sicherheitssignale festgestellt, und die meisten Nebenwirkungen waren selten und mild. Es gab nur wenige schwerwiegende Nebenwirkungen, und diese wurden nicht direkt mit der Impfung in Verbindung gebracht.

Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der DMZ ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 

Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.

Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.

Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst die Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.
Kommentare: 0