Ist es nicht passiert? Just Fake It!

DMZ – GESELLSCHAFT / LEBEN ¦ Peter Metzinger ¦     

 

Um von der Schuld für die unprovozierte Aggression gegen die Ukraine abzulenken, haben die Propagandisten des Kremls eine manipulative Taktik angewandt: Ist es nicht passiert? Just fake it!

 

Täusche es einfach vor. Diese irreführende Strategie wird beim Versuchen deutlich, die Verantwortung auf die USA, die NATO und andere Organisationen abzuwälzen. Dabei stellt sich Russlands als Retter dar, der den Dritten Weltkrieg verhindert hat. Oder sie verbreiten das Narrativ von den USA als Nutznießer der «Ukraine-Krise». Dieses Narrativ zielt darauf ab, Russland als Opfer darzustellen. Damit vermögen sie medial den Spieß umzudrehen und verschleiern die Verantwortung für den militärischen Einmarsch in die Ukraine und die illegale Annexion der Krim.

 

Die Erfindung von Narrativen und die Verbreitung von Fälschungen sind eine beliebte Manipulationstechnik. Schauen wir uns die gefälschten Narrative an, die bei dieser russischen Art der Manipulation im Spiel sind- Das Ausmaß, in dem sie angewandt werden, ist alarmierend:

  1. Russland als Retter, der den Dritten Weltkrieg verhindert: Die kremlnahe Desinformationsmaschinerie verbreitet immer wieder die Behauptung, dass Russland keine andere Wahl hatte, als in die Ukraine einzumarschieren, um einen angeblichen Angriff der USA auf Russland zu verhindern. Einige Medien gehen sogar so weit, dass sie behaupten, Russland habe im Alleingang den Dritten Weltkrieg verhindert. Indem sie Russland als Opfer darstellen, zielt diese Erzählung darauf ab, Moskau von der Verantwortung für seine militärische Invasion in der Ukraine und die illegale Annexion der Krim freizusprechen.
  2. Die Vereinigten Staaten als Nutznießer der «Ukraine-Krise»: Ein weiteres wiederkehrendes Narrativ versucht, Russlands Krieg gegen die Ukraine als Konfrontation mit einem russophoben und kriegerischen Westen darzustellen. Der polnische Sputnik-Ableger suggeriert beispielsweise, dass die amerikanische herrschende Klasse die globale Rolle Russlands fürchtet und die Destabilisierung der Ukraine unterstützt. Dieses Narrativ zielt darauf ab, die Aufmerksamkeit von Russlands Aggression abzulenken und es als Verteidiger gegen westliche Übergriffe darzustellen.
  3. Diskreditierung anderer Länder und ihrer Verwicklung in den Ukraine-Konflikt: Die Manipulationstaktik reicht bis zur Diskreditierung von Ländern wie Lettland, die als Marionetten ihrer “westlichen Herren” dargestellt werden, die ihre Soldaten in der Ukraine bereitwillig als Kanonenfutter opfern. Indem der Kreml den Ländern ihre Handlungsfähigkeit nimmt, versucht er, eine vereinfachte Darstellung einer Konfrontation zwischen Russland und den USA zu schaffen und die Komplexität des Konflikts zu verschleiern.
  4. Fabrizieren und Verbreiten von gefälschten Titelseiten: Russische Akteure der Informationsmanipulation wurden dabei ertappt, wie sie gefälschte Titelseiten von Zeitschriften über soziale Medienplattformen verbreiteten, um die Ukraine zu untergraben. Auf diesen Titelseiten, die fälschlicherweise seriösen Publikationen zugeschrieben werden, werden die ukrainischen Streitkräfte und Präsident Zelenskyy lächerlich gemacht. Solche Vorfälle sind ein Beispiel für die immer wiederkehrende und sich weiterentwickelnde Taktik, gefälschte Medien zu nutzen, um die öffentliche Meinung zu täuschen und zu manipulieren.

 

Credit: EU vs. Disinfo – Eine hoffnungslose Mischung aus irreführenden Narrativen und schlichten Fälschungen
Credit: EU vs. Disinfo – Eine hoffnungslose Mischung aus irreführenden Narrativen und schlichten Fälschungen

Diese Beispiele unterstreichen die anhaltende und sich weiterentwickelnde Natur der russischen Manipulationstechniken. Der Bericht des Europäischen Auswärtigen Dienstes über die Bedrohung durch ausländische Informationsmanipulation und Einmischung zeigt, dass russische Akteure zunehmend ausgefeilte Imitationsmethoden anwenden und die Ukraine durch die Imitation vertrauenswürdiger Organisationen, Medien und Einzelpersonen angreifen.

 

 

 

 

Dieser Text erschien ursprünglich auf http://ReclaimTheFacts.com 

Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der DMZ ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 

Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.

Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.

Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst die Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0