CH: Negative Performance, modernisiertes Vorsorgeangebot und erster gesamtheitlicher Bericht für verantwortungsbewusstes Investieren bei PUBLICA

Foto: DMZ
Foto: DMZ

DMZ –  POLITIK / MM ¦ AA ¦                                   Foto: DMZ

 

Die Pensionskasse des Bundes PUBLICA verzeichnete im Jahr 2022 eine Performance von -9,6 Prozent. Der Grund dafür waren die Turbulenzen an den Finanzmärkten. Der konsolidierte Deckungsgrad betrug per Ende 2022 96,2 Prozent. PUBLICA hat im vergangenen Jahr die Modernisierung des Vorsorgeangebots angestossen. Gleichzeitig mit dem Jahresergebnis publiziert sie für das Jahr 2022 erstmals einen gesamtheitlichen Bericht zum verantwortungsbewussten Investieren. Dieser zeigt, dass in fast allen Anlageklassen Fortschritte erzielt wurden.

 

Die Turbulenzen auf den Finanzmärkten schlugen sich 2022 auch auf die Performance von PUBLICA nieder. Sie erzielte 2022 eine Netto-Anlageperformance von -9,6 Prozent (Vorjahr 4,4 Prozent). Den grössten negativen Einfluss hatten die Obligationen und die Aktien. Positiv war das Ergebnis der Immobilien und der Edelmetalle. Die negative Performance beeinflusste den Deckungsgrad der Vorsorgewerke von PUBLICA. 14 der insgesamt 18 Vorsorgewerke befanden sich per Ende 2022 in Unterdeckung.

 

Anlagestrategie angepasst: Weniger Obligationen, mehr Aktien und Sachwerte

Um die Diversifikation und die erwartete Rendite weiter zu erhöhen, hat PUBLICA ihre Anlagestrategie angepasst. Der relativ hohe Anteil der Obligationen wird gesenkt und stattdessen den Anteil der Sachwerte sowie der börsengehandelten Aktien erhöht. Die Umsetzung der neuen Anlagestrategie wird bewusst gestaffelt durchgeführt und dauert bei einzelnen illiquideren Anlageklassen bis zu vier Jahre.

 

Modernisierung des Vorsorgeangebots angestossen

Ende 2022 betreute PUBLICA 67’515 versicherte Personen und 41’918 Rentenbeziehende.

Der Bestand der versicherten Personen ist um 1 Prozent (653 Personen) gewachsen. Neun der elf offenen Vorsorgewerke verzeichneten einen Zuwachs an versicherten Personen. Der Rentnerbestand ist um 0,2 Prozent (92 Personen) gesunken.

 

PUBLICA trägt den sich verändernden Lebensentwürfen Rechnung und hat deshalb folgende Änderungen im Vorsorgeangebot per 1. Januar 2024 angestossen:

Bei den angeschlossenen Arbeitgebenden nicht mehr zwischen Haupt- und Nebenerwerb unterscheiden,

im Todesfall den Angehörigen auf Wunsch 100% des Vorsorgeguthabens anstelle einer Rente auszahlen,

ein stufenloses IV-Rentensystem einführen.

Ausserdem plant PUBLICA, die geschlossenen Vorsorgewerke per 1. Januar 2024 zusammenzulegen. Dies sorgt für einen Risikoausgleich und vereinfacht die administrativen Prozesse.

 

Gesamtheitlicher Nachhaltigkeitsbericht

PUBLICA veröffentlicht für das Jahr 2022 erstmal einen gesamtheitlichen Bericht über das verantwortungsbewusste Investieren. Sie will damit mehr Transparenz schaffen und aufzeigen, was sie unter verantwortungsbewusstem Investieren versteht und wo Fortschritte erzielt wurden. Der Bericht orientiert sich an den Vorgaben der Task Force on Climate-Related Financial Disclosure (TCFD), den Swiss Climate Scores des Bundesrates und den ESG-Reporting-Empfehlungen des Schweizerischen Pensionskassenverbands ASIP.

 

PUBLICA wendet verschiedene Ansätze für verantwortungsbewusstes Investieren an und hat im 2022 beispielsweise

  • ihre Verantwortung als Aktionärin wahrgenommen und einen dreijährigen Dialog mit sieben Schokoladeherstellern abgeschlossen, um die Situation bezüglich Kinderarbeit auf Kakao-Plantagen zu verbessern,
  • den klimaeffizienten Aktienindex optimiert und neu Scope 3-Emissionen von Unternehmen bei der Berechnung der Treibhausgase berücksichtigt,
  • entschieden, weitere Unternehmen auszuschließen, die Kohle fördern und aus Kohle Strom produzieren.

 

Die Pensionskasse des Bundes PUBLICA ist eine selbständige öffentlich-rechtliche Vorsorgeeinrichtung. Sie ist als Sammeleinrichtung mit aktuell 18 Vorsorgewerken organisiert. PUBLICA betreut rund 68’000 versicherte Personen und rund 42‘000 Rentenbeziehende der Bundesverwaltung, des ETH-Bereichs sowie weiterer dezentraler Verwaltungseinheiten und von rund 70 Organisationen, die dem Bund nahestehen oder öffentliche Aufgaben des Bundes, eines Kantons oder einer Gemeinde erfüllen.

 

Mit einer Bilanzsumme von 39,4 Mia. Schweizer Franken per 31. Dezember 2022 gehört sie zu den größten Pensionskassen der Schweiz. PUBLICA ist nicht gewinnorientiert und bewirtschaftet ihr Vermögen ausschliesslich im Interesse der Versicherten und Rentenbeziehenden. Oberstes Führungsorgan ist die Kassenkommission PUBLICA.

 

 

 

Herausgeber

Pensionskasse des Bundes

https://publica.ch 

Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der DMZ ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 

Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.

Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.

Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst die Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0