· 

Rezepte im August - Grillieren und Marinieren

DMZ - REZEPTE / TIPPS ¦ Silvia Kölbener-Fasel ¦       

 

Manche Menschen mögen den 1. August unkompliziert: Eine «gebrätelte Cervelat, Senf und Brot reichen, um der Nationalfeier auch im kulinarischen Sinn gerecht zu werden. Andere mögen es deftiger; es ist Mode geworden, dass reichhaltigere Grilladen und Beilagen den Abendtisch dieses Tages krönen.

 

Grillieren schmeckt. Durch das Warmwerden über dem Feuer werden vor allem fetthaltige Speisen wie Fleisch- und Fleischprodukte, Fisch und Käse geschmackvoller. Auch im Brot, Mais, Rüben und vielen anderen sehr zuckerhaltigen Gemüsen werden durch das Grillen diese Aromastoffe der Kohlenhydrate aktiviert. Ebenso wichtig sind die Marinaden, die schlussendlich über die Qualität entscheiden. Da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Im August ist Hochsaison von frischen Gartenkräutern. Ein kurzer Bummel durch den Gemüsemarkt lässt das Herz jedes Kochs höherschlagen. Grillnahrung kann vor dem Grillen eingerieben, oder die Kräuter können nach dem Garen in Frischkäsen, etwas Butter oder Mayonnaise zum Dippen gereicht werden. Ich schlage Ihnen nachfolgend ein grilliertes Fleisch- sowie ein vegetarisches Gericht mit passenden Marinaden und Beilagen vor, die Ihre Erstaugustfeier kulinarisch bereichern könnten. Für die Fleischvariante: 4 Schweinesteaks à ca. 130 Gramm, 4 Esslöffel Pflanzenöl, Zum Marinieren: Ca. 20 Gramm gemischte Gartenkräuter wie Majoran, Estragon, Thymian, Blattpetersilie, 4 Esslöffel Sesam. 40 Gramm altbackenes Brot. 200 Gramm gemischtes Gemüse wie Karotten, Fenchel, Sellerie, Randen, Sommerzwiebeln, Tomaten. Salz, wenn gewünscht etwas Pfeffer. Vier Portionen Blattsalat, 4 Esslöffel milden Weinessig, 3 Esslöffel natives Pflanzenöl, Salz. 4 Blatt Alufolie. Waschen Sie den Blattsalat gründlich und zerpflücken Sie ihn in mundgerechte Stücke. Verteilen Sie ihn auf vier Teller und beträufeln Sie ihn mit Essig, Öl, wenig Salz. Rüsten Sie das Gemüse und die Zwiebel, schneiden Sie alles in feine Streifen. Wenn Sie es vorziehen, können Sie es auch kurz dünsten.

 

Waschen Sie die Kräuter gut, lösen Sie sie von den harten Stielen und schneiden Sie sie sehr fein. Zerbröseln Sie das Brot, mischen Sie es mit den Kräutern, wenig Salz und dem Sesam. Braten Sie die Steaks kurz in einer beschichteten Pfanne, damit sich die Poren des Fleisches schliessen. Wälzen Sie sie anschliessend in der Marinade und verpacken Sie jedes Steak mit dem gedünsteten Gemüse in eine Folie. Verschliessen Sie diese gut und grillieren Sie die Päckchen ungefähr 5 bis 7 Minuten. Das Fleisch soll durchgegart, aber nicht trocken sein. Nehmen Sie es aus der Folie, geben Sie die Garflüssigkeit darüber und servieren Sie die Steaks mit dem Gemüse und dem Blattsalat. Für das vegetarische Gericht: Ca. 20. Gramm gemischte Kräuter wie Majoran, Estragon, wenig Basilikum, Dill und Schnittlauch, 200 Gramm Feta in 8 Streifen geschnitten, 40 Gramm altbackenes Brot, 2 Bioeier. Vier Portionen Blattsalat, 4 Esslöffel milden Weinessig, 3 Esslöffel Pflanzenöl, 200 Gramm frisches Gemüse wie Karotten, Fenchel, Randen, Tomaten, Zwiebeln. Waschen Sie den Blattsalat gründlich und zerpflücken Sie ihn in mundgerechte Stücke.

 

Verteilen Sie ihn auf vier Teller und beträufeln Sie ihn mit dem Essig, Öl, und salzen Sie sparsam. Rüsten Sie das Gemüse und die Zwiebel, schneiden Sie es in feine Streifen. Sie können es auch kurz dämpfen. Waschen Sie die Kräuter gut, lösen Sie sie von den harten Stielen und schneiden Sie sie sehr fein. Zerbröseln Sie das Brot, mischen Sie es mit den Eiern, wenig Salz und den Kräutern. Wenden Sie die Fetastreifen darin, verteilen Sie sie mit dem Gemüse in die Folien. Schliessen Sie Folien gut und erwärmen Sie die Päckchen ganz kurz auf dem Grill. Geben Sie das gedämpfte Gemüse und die Käsestäbchen auf den vorbereiteten Teller mit dem Blattsalat.

 

Tipp: Anstatt Blattsalat passen auch frischer Gurken-, Peperoni- oder Tomatensalat hervorragend dazu. Viel Erfolg beim Grillieren, Marinieren und Kreieren.


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0